Pressemitteilungen 2017


Pressemitteilungen des SaarländischenAnwaltVereins

Zu aktuellen Themen gibt der SAV in loser Folge Pressemitteilungen aus anwaltlichem Blickwinkel heraus. Die AnsprechpartnerInnen für die Presse zu den verschiedenen Rechtsgebieten finden Sie hier. Oder als Download hier.


Pressemitteilung 2017-05

Flug überbucht: Welche Ansprüche habe ich?


(Saarbrücken) – Sie haben ein gültiges Flugticket, sind rechtzeitig am Flughafen und dürfen trotzdem nicht mitfliegen? Hin und wieder werden Passagiere beim Check-in oder beim Einstieg abgewiesen, weil ein Flug überbucht ist. Für die Fluggäste ist das sehr ärgerlich. Sie haben jedoch Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung.
 

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier zum Download


Pressemitteilung 2017-04

Arbeiten in der Elternzeit: Antragsfristen im Blick behalten


(Saarbrücken) – Viele Mütter und Väter wollen auch während der Elternzeit nicht komplett aus dem Beruf aussteigen. Wer in der Elternzeit arbeiten will, sollte einige Fristen im Blick und einen Taschenrechner zur Hand haben. Darüber informiert der Saarländische AnwaltVerein (SAV).
 

 

Die vollständige Pressemitteilung als Download


Pressemitteilung 2017-03

Saaranwälte sprechen sich erneut gegen Gerichtsschließungen aus


(Saarbrücken) – Der Saarländische AnwaltVerein (SAV) spricht sich nach den jüngsten Forderungen des Rechnungshofes gegen die Schließung von Amtsgerichten im Saarland aus.  
Die Zusammenlegung von Amtsgerichten und damit die Schließung einzelner Amtsgerichte im Saarland führt weder zu einer Kosteneinsparung noch erfüllt die Justiz damit ihre Dienstleistungsfunktion für die Bürger.
 

 

Die vollständige Pressemitteilung als Download


Pressemitteilung 2017-02

Grillen und Schwenken: Bitte mit Rücksicht und Vorsicht


(Saarbrücken) – Jetzt beginnt wieder die Grill- und Schwenksaison. Mit Grill, Grillgut, Salat und Getränken geht's auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten. Zwei Dinge sind jedoch zu beobachten: Grillverbote und das Gebot der Rücksichtnahme. Darüber informiert der Saarländische AnwaltVerein (SAV).
 

 

Die vollständige Pressemitteilung als Download


Pressemitteilung 2017-01

Vermögen vererben: 9 von 10 Testamenten sind falsch


(Saarbrücken) – Der Saarländische AnwaltVerein (SAV) weist darauf hin, dass in 3 von 4 Erbfällen in Deutschland kein Testament vorliegt. Nur jedes 10. Testament ist richtig in dem Sinn, dass die gewünschte Regelung auch tatsächlich erreicht wird: 9 von 10 Testamenten scheitern daran, dass sie entweder unwirksam, widersprüchlich oder lückenhaft sind oder vermeidbare Steuerbelastungen auslösen.  
 
Führen Testamente zu einem anderen Ergebnis als gewünscht, ist der Streit unter den Erben programmiert. Erblasser sollten ihren Nachlass deswegen frühzeitig regeln und ein Testament verfassen. Damit es gültig ist, muss ein Testament allerdings einigen formalen Anforderungen genügen. 

 

Die vollständige Pressemitteilung als Download